Markenrechtliche Aspekte bei der Einführung von ein- und zweistelligen Domains unter „.at“:

Die österreichische Domainverkabelstelle nic.at gibt ab 29.8.2016 erstmals ein- und zweistellige Domainnamen unter „.at“ zur Vergabe frei. Inhaber von Markenrechten sind zur Vorregistrierung ihrer Domain berechtigt. Erst danach kommt die Öffentlichkeit zum Zug.

Unter „.de“ ist die Registrierung von ein- und zweistelligen Domainnamen seit Oktober 2009 möglich seit ein entsprechendes Gerichtsverfahren gegen VW betreffend „vw.de“ die Registrierung aller Kurzdomains ermöglichte. In Österreich wird dies nun auch umgesetzt. Sowohl der Markeninhaber als auch sein beauftragter Anwalt kann eine Markendomain unter Vorlage gewisser Unterlagen online auf www.nic.at/kurzdomain beantragen. Die Marke muss per 1.7.2015 einen aufrechten Schutz genießen. Das heißt, entweder beim Österreichischen Markenregister oder Europäischen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt eingetragen sein oder einen anderen internationalen Markenregisterschutz aufweisen.

Ab 7.11.2016 gibt es eine öffentliche Auktion für verbleibende Domains, ab 6.12.2016 dann die freie Vergabe nach dem first come first serve-Prinzip.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *